Kickoff

Was hat mich nur so ruiniert? Es war das „Project Next“, das mich in Schwierigkeiten gebracht hat: Das „Next“ sollte für „Nintendo’s Exceptional Transformation“ stehen, und die erste Idee für das Projekt hatte ich schon im Jahr 2018… Da hielt man mich für verrückt, da steckte man mich in die Psychiatrie, als ich versuchte, das Projekt mit Vorgesetzten und Kollegen zu diskutieren.

„Kickoff“ weiterlesen

Die Business-Idee

Lange gibt es dieses Blog schon… und lange war es nur mein persönliches Tagebuch, das ich mit der Welt geteilt habe – aber irgendwann war es an der Zeit, dass ich mir Gedanken darüber mache, wie ich mein Leben refinanziere. Lange habe ich meine Ideen mit der Welt diskutiert, und meine Ideen haben die Form einer Ideologie angenommen. Jetzt ist es Zeit, dass ich der Welt eine Business-Idee vorstelle.

„Die Business-Idee“ weiterlesen

Sterben wäre einfacher

In meinem letzten Beitrag ging es wohl um Selbstliebe, Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl, die mir nach Aussage meiner Therapeutin fehlen. Es ging auch um Selbstachtung und Selbstrespekt, die ich zu Genüge habe… Ich halte mich in der Tat für Etwas Ganz Besonderes. Ich halte mich für einen Menschen, der dazu ausersehen ist, Menschen zu führen. Dieses Selbstbild bereitet mir Probleme.

„Sterben wäre einfacher“ weiterlesen

Selbstfürsorge

Letzte Woche meinte meine Therapeutin zu mir, ich solle mir mal Gedanken machen über die Begriffe „Selbstliebe“ und „Selbstfürsorge“. Und erst heute sagte sie, ich solle über „Selbstmitgefühl“ nachdenken. Das alles seinen Eigenschaften, die mir fehlen – das war wohl ihre implizite Kritik.

Und vielleicht hat sie ja sogar Recht. Vielleicht fehlen mir diese Eigenschaften, weil ich selbstlos geworden bin. Aber wie konnte es so weit kommen?

„Selbstfürsorge“ weiterlesen

MoDiMiDoFrSaSo

Mein Kopf ist ein Labyrinth, mein Leben ist ein Minenfeld… Das sind nicht meine Wort, sondern die von Blixa Bargeld, aber ihr Sinn erschließt sich mir spontan: Große Menschen der Geschichte sind und waren auch große Netzwerker, und in einem großen Netzwerk sind ständig die einzelnen Knotenpunkte zu beachten, sind widersprüchliche Interessen unter einen Hut zu kriegen, sind einzelne Individuen zu bedienen, damit das Netzwerk nicht auseinanderbricht.

„MoDiMiDoFrSaSo“ weiterlesen

He’s back!

Lange war es still auf diesem Blog… und eigentlich hatte ich mir schon vorgenommen, einen „Abschiedsbrief“ an meine Leserschaft zu schreiben: „Adieu, Welt“, mit diesen Worten hätte der Text beginnen sollen. Aber dann habe ich mich anders entschieden. Vielleicht gibt es ja doch noch etwas zu berichten.

„He’s back!“ weiterlesen

Happy Birthday, MSC

Das Leben spielt schon manchmal seltsame Spiele: Endlich ist er da, der 7. Juli 2019, und ich beginne den Tag in heroischer Einsamkeit, um später genau nichts zu unternehmen. So war das eigentlich nicht geplant, aber die Ärzte haben mir dazu geraten, meine Pläne zu verschieben – und wer wäre ich, wenn ich nicht den Ratschlägen meiner Ärzte folgen würde?

„Happy Birthday, MSC“ weiterlesen