Taipei Traffic

Ich hab erst neulich Street-Fotos aus Taipei gezeigt, jetzt habe ich noch tiefer gewühlt im Archiv mit Reisebildern… und noch ein Thema entdeckt, zu dem sich eine ganze Bilderserie definieren lässt. Und zwar Verkehr; die vielen Motorroller auf der Straße waren mir schon am ersten Tag aufgefallen, und natürlich hatte ich schamlos draufgehalten. „Taipei Traffic“ weiterlesen

Weißt du noch?

Facebook ist mal wieder schuld an diesem Blogeintrag. Facebook hat mich letzten Monat öfter mal daran erinnert, welche Fotos ich vor zwei Jahren auf dem sozialen Netz mit Freunden geteilt habe: Es waren Fotos von dem Kurztrip nach Taipei, den wir uns damals gegönnt hatten. „Weißt du noch?“ weiterlesen

Freitagsworte

Es ist schon eine Weile her, dass ich hier auf diesem Blog über Religion geschrieben habe… Damals, im August, ging es um die frohe Botschaft, dass Gott an mich glaubt. Das hatte ich auf einem Plakat gelesen, hatte das Plakat fotografiert und dazu einen Text geschrieben, so wie im Januar, als der Kölner Erzbischof die Menschen eingeladen hatte, zusammen gut zu sein. „Freitagsworte“ weiterlesen

Triggerwarnung

Langsam wird’s ja eine Tradition, dass ich hier über Plakate schreibe, die mir in der Stadt aufgefallen sind… Diese Woche war es eine Aktion der Verkehrsgesellschaft Frankfurt und des Straßenverkehrsamts, die mit großflächigen Plakaten meine Aufmerksamkeit erregte. Auf ihrem Blog informiert die VGF über den Hintergrund der Kampagne, die sich vor allem an Intensivnutzer von Mobiltelefonen im Straßenverkehr richtet: Sie sollen dazu angehalten werden, die Aufmerksamkeit vom Display ab- und dem Verkehr zuzuwenden. „Triggerwarnung“ weiterlesen

Ein Gewinn

Letzte Woche habe ich zum ersten Mal seit langer Zeit mal wieder ein paar Fotos gemacht. Tatsache ist ja: Seit ich mit der Schreiberei auf diesem Blog angefangen habe, knipse ich eher weniger. Was ja auch irgendwie verständlich ist – wer sich mit Worten ausdrückt, muss nicht ganz so viele Bilder machen. „Ein Gewinn“ weiterlesen

Mutter und Kind

Jetzt zeige ich die Bilder doch noch… Es wurde ja auch langsam Zeit: Ende August hatte ich ein paar Tage Urlaub, war in Bonn und habe dort spontan ein paar Fotos gemacht. Eigentlich ging’s Kim wohl hauptsächlich darum, ein paar Fotos von ihrer Tochter zu bekommen, mir ging’s in erster Linie darum, überhaupt mal wieder die Kamera zu nutzen. So kamen wir spontan zusammen, vermittelt von der Tochter eines lieben Freundes. „Mutter und Kind“ weiterlesen

Kurze Pause

Wer auf dieser Seite regelmäßig vorbeischaut, dem wird es aufgefallen sein: Hier war eine ganze Weile nichts mehr los. Das lag wohl daran, dass ich zwar aktuelle Fotos hatte, die ich irgendwie auch zeigen wollte, andererseits aber nicht sicher war, ob das den abgebildeten Personen auch so recht gewesen wäre. Und dann fehlten mir die passenden Worte, und – zack! – war eine Woche ohne neuen Blogbeitrag verstrichen. Und dann – zack! – gleich noch eine. So entstand die kurze Pause. „Kurze Pause“ weiterlesen

Demokratie leben: on tour

Man merkt es diesem Jahr schon an: Es steht eine Wahl im Bund an, zurzeit hängen wieder überall Plakate, die die Menschen dazu ermuntern sollen, am 24. September ihre Stimme für die eine oder andere Partei abzugeben.

Dass dieses Jahr für die Politik wichtig ist, merkte man ihm allerdings auch schon früher an: Bereits im April machte das Familienministerium nicht nur mit Plakaten, sondern auch online auf die Aktion „Demokratie leben!“ aufmerksam, und schon da konnte ich es mir nicht verkneifen, ein paar Worte zum dem Thema auf meinem Blog zu verlieren. Und auch als ich vor ein paar Wochen auf einem Plakat die Worte „Demokratie ist alles“ las, musste ich dazu wieder etwas schreiben. „Demokratie leben: on tour“ weiterlesen

Flying High

Das Foto, das ich diese Woche zeige, ist auch schon wieder gut zwei Jahre alt… Flugzeug und Kondensstreifen über dem Wellington Monument habe ich damals in Dublin aufgenommen, im Phoenix Park, wo das Monument steht, und da dachte ich mir: Komm, das passt zum Thema, damit illustrierst du jetzt den Blogbeitrag der Woche.

Aber worum geht’s denn diesmal eigentlich? Natürlich geht’s nicht um den Urlaub, der abgesehen davon, schönen Dank der Nachfrage, durchaus wunderbar war, und es geht auch nicht um Wellington und das nach ihm benannte Monument, obwohl auch dieser Riesenobelisk komplexe Gedanken in mir auslöste, als ich im Sommer 2015 vor ihm stand. Es geht um das Flugzeug auf dem Bild. Oder eher darum, was es symbolisieren könnte… „Flying High“ weiterlesen

Was Gott so glaubt

Was ist denn hier los? Letzte Woche erst hatte ich ein Foto von einem Plakat gezeigt, um auf die Demokratie-ist-alles-Aktion von Artikel eins e.V. hinzuweisen, und jetzt zeige ich schon wieder ein Bild von einem Poster? Schon irgendwie ungewöhnlich…

Aber was soll ich sagen? Ist nun mal so. In den letzten Wochen und Monaten gab’s nicht so viel zu knipsen, oder die Lust aufs Knipsen war nicht so groß, aber bei diesem Poster dachte ich mir: Davon brauche ich ein Foto. „Was Gott so glaubt“ weiterlesen