Vanessa

Eigentlich wollte ich diese Woche ja über etwas ganz anderes schreiben, aber manchmal kommt man einfach zu nichts. Es war in vielerlei Hinsicht eine intensive Woche, wer mich kennt, der weiß um die Details. Wer mich nicht so gut kennt, will die Details vielleicht auch gar nicht so genau kennen.

Wieso schreibe ich diese Woche ausgerechnet über Vanessa? Die Schuld trägt mal wieder Facebook: Die KI erinnerte mich vor ein paar Tagen daran, dass auch diese Woche ein „Shooting-Jubiläum“ ansteht. Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass ich mit Vanessa shooten durfte. Und obwohl wir beide mit den Shooting-Ergebnissen zufrieden waren, ist’s nie zu einem zweiten Shoot gekommen.

Eigentlich schade. Aber vielleicht auch ganz okay so, dadurch ergaben sich in den Folgemonaten und -jahren zahlreiche Gelegenheiten, auch mit anderen Menschen Fotos aufzunehmen. Und bei jedem neuen Shooting mit neuen Menschen Neues zu lernen. Insofern: Passt schon.

Der Blogtext der Woche aber: Der bleibt in erster Linie kurz. Wie gesagt, aus Gründen war die Woche intensiv, aber das alles zu erzählen, würde jetzt zu weit führen. Vielleicht gibt’s ja in einer der nächsten Wochen wieder mehr zu berichten, für heute gibt’s noch ein Foto von Vanessa auf den Poller Wiesen. Vielleicht sieht sie’s ja sogar, und vielleicht shooten wir dann ja doch noch mal zusammen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.